MS-Software GmbH DEMO Onlineshop

Dieser Shop dient ausschließlich der Demonstration. Bestellungen können vorgenommen werden, werden aber keinesfalls ausgeführt!

Wenn Sie testweise Daten eingeben oder etwas bestellen, gelangen diese Daten per Email an MS-Software GmbH. Dies dient lediglich dazu, demonstrieren zu können, wie Bestellungen aus dem Shop oder aus der Digitalen Bibliothek auf einfache Weise in das Programmsystem MS-Adam übernommen werden können. Die Daten werden beim Betreiber nicht gespeichert und nicht verarbeitet, Emails und Bestellungen werden gelöscht.

Für den Test der Anwendungen ist es nicht erforderlich, echte Daten einzugeben.

Negel, Joachim
Welt als Gabe (E-Book PDF)
JThF Band 26: Negel
Download-Artikel
Bestell-Nr 824
ISBN 978-3-402-19557-4
erschienen 18.12.2013
Umfang 805 Seiten
Preis 54,50
Lieferstatus  
Bestellmenge  (mindestens 1)
Jerusalem ist durch das Bekenntnis zur Menschwerdung des Logos in einzigartiger Weise Ursprungsort der wohl umfassendsten Zentralperspektive auf Welt, Mensch und Gott. Zugleich ist diese Stadt durch die Geschichte hindurch immer aber auch Inbegriff einer Zersplitterung dieser Zentralperspektive gewesen. So prekär diese Einsicht ist, so bedeutsam ist sie für die Theologie. Denn sie nötigt den Theologen, das Heterogene und Fremde, seinem eigenen Bekenntnis Nicht-Synthetisierbare zu respektieren, ohne doch von der Hoffnung zu lassen, im Anderen könne das Eigenste aufleuchten: Christus, und im Eigenen das Fremde, Verfemte des in Christus offenbar gewordenen Gottes. Um diesen Zusammenhängen näher auf den Grund zu gehen, legt sich eine Form des Denkens nahe, die sich der Phänomenologie verpflichtet weiß und sich deshalb um die Kunst hermeneutischer Vermittlung zwischen den verschiedenen Kulturen und Traditionen, philosophischen wie theologischen Denkstilen bemüht. In drei großen Angängen (Gebet – Offenbarung – Biographie) soll hier eine solche Art existentieller Grenzgängerschaft erprobt werden.
Dr. theol. Joachim Negel, geboren 1962, viele Jahre als Studentenpfarrer tätig, leitet seit August 2004 das Theologische Studienjahr Jerusalem.